Infos für Unternehmen

Die Suche nach einem/einer passenden Auszubildenden gestaltetet sich für viele Unternehmen schwer. Um mehr potenzielle Bewerber*innen anzusprechen, bietet es sich an, Ausbildungen auch in Teilzeit zu ermöglichen. Welche Aspekte Unternehmen dabei berücksichtigen müssen, stellen wir Ihnen hier vor.

Wer kann eine Teilzeitausbildung anbieten?

Die Antwort auf diese Frage ist simpel: Jedes Unternehmen, welches Ausbildungsplätze bereitstellt, kann auch in Teilzeit ausbilden. Die Teilzeitberufsausbildung wird im Ausbildungsvertrag verschriftlicht und ist mit der zuständigen Kammer (IHK zu Dortmund oder HWK Dortmund) vorher abzuklären.

Welche Vorteile bietet die Teilzeitausbildung für Unternehmen?

  • Größerer Bewerber*innenpool: Viele Unternehmen werden mit dem Problem konfrontiert, dass sie kaum noch Auszubildende finden. Durch die Teilzeitausbildung werden mehr Interessent*innen angesprochen, die aufgrund ihrer Lebensumstände nur schwer eine Ausbildung in Vollzeit absolvieren könnten.
  • Motivation: Viele Bewerber*innen, die sich neben der Pflege/Kindererziehung etc. für eine Ausbildung entscheiden, sind verantwortungsbewusst, motiviert und engagiert, da sie diese Eigenschaften auch in anderen Lebensbereichen benötigen.
  • Ausbildungsabschlüsse: Kann ein*e Auszubildende*r aufgrund von familiären oder sonstigen Verpflichtungen (z.B. Elternzeit oder die Pflege eines/einer Angehörigen), seine/ihre Ausbildung nicht mehr in Vollzeit weiterführen, besteht die Möglichkeit, sie in Teilzeit zu absolvieren.
  • Flexibilität: Die Ausbildungszeit wird individuell zwischen Arbeitgeber*in und den Auszubildenden abgesprochen. Das bietet nicht nur für Bewerber*innen Vorteile, sondern auch für die Arbeitszeitgestaltung des ausbildenden Betriebes.
  • Image: Mit dem Angebot von Teilzeitausbildungsplätzen fördern Sie die Familienfreundlichkeit Ihres Unternehmens. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie die Berücksichtigung individueller Umstände sind Themen, die für moderne Unternehmen immer mehr in den Fokus rücken.
  • Finanzen: Durch die verkürzte Zeit im Betrieb sinkt die Ausbildungsvergütung, was die finanzielle Belastung ihres Unternehmens verringert. Gleichzeitig gewinnen Sie klar an Flexibilität.